Klassenzusammenkunft vom 15.9.2007
Realschule Aesch - Klasse 4A - [1976-1980]
Klassenlehrer: René Bühler
Unsere beiden Schulkameraden Gaby Bucher-Seres und Markus Saladin haben sich viel Arbeit gemacht. Mit Hilfe alter Listen, ehemaliger Telefonnummern von Eltern, Freunden und Bekannten haben die beiden die Schüler der Klasse 4A [1976-1980] zur Klassenzusammenkunft 2007 eingeladen.

Obwohl die Einladungen bereits früh verschickt wurden, war es nicht allen möglich, daran teilzunehmen. Lehrer René Bühler, 11 ehemalige Schülerinnen und nur gerade 3 Schüler nahmen die Einladung an und trafen sich vor Markus Saladin's Schuhladen. Champagner, Salzgebäck und Gaby's frisch zubereitetes Gemüse mit herrlichen Dipp-Saucen erwarteten uns bei strahlendem Sonnenschein.

Nicht immer konnte der richtige Namen zugeordnet werden, doch bereits nach wenigen Minuten war die muntere Gruppe vertieft in ehemaligen Schulerlebnissen und Schullager-Episoden. Vor allem die beiden Skilager mit den damaligen Anfängerinnen lies uns herzlich lachen.

Die erste halbe Stunde unseres Aufenthaltes verstrich wie im Fluge und als der Aufbruch zum vorbereiteten Nachmittagsprogramm ausgerufen wurde, hiess es schnell noch das Glas austrinken, sich kurz von der Gemüseplatte bedienen und los ging die schöne Wanderung, erst quer durch's Dorf, anschliessend entlang des Klusbach's Richtung Aescher Weinberge.

In der Klus angekommen, wurden wir von Daniela Tschaggelar [www.kluser-lamas.ch] empfangen. Daniela besizt sechs Lamas mit klingenden Namen wie Sultan, Luusmeitli oder Solero. Nach einer kurzen Einführung in die Geschichte und Lebensweise dieser Tiere wurden wir zur Tierpflege aufgefordert. Es galt die Tiere zu striegeln, damit das weiche Fell wieder von den unzähligen Verfilzungen und Strohresten befreit war. Anschliessend starteten wir die Wanderung mit den liebenswürdigen aber selbstbewussten Tieren quer durch den Weinberg zur Bürgerhütte, von dort zum Startplatz des Vitaparours und schliesslich zum nächsten Ziel - Monika Fanti's Winzerbeizli [www.weinbau-monikafanti.ch].

Stahlblauer Himmel, grüne Rebstöcke und prächtige Weintrauben - Kulisse für den zweiten Apéro! Eine tolle Gelegenheit, die bisherigen Gespräche bei einem kühlen Bier, einem Glas Wein und einer gluschtigen Apéroplatte zu vertiefen. Während sich Daniela mit ihren Lama's verabschiedete genossen wir die angenehmen Temperaturen und die vertraute Atmosphäre.

Leider viel zu früh wurde bereits wieder zum Aufbruch aufgerufen. Das Organisatorenduo hatte noch weitere Pläne. Die nächste Wanderetappe führte uns nach Pfeffingen ins Restaurant Rebstock. Dort angekommen, erhielten wir draussen die Gelegenheit in alten Fotosammlungen zu blättern. Unzählige Erinnerungen wurden wieder zum Leben erweckt. Spannende Geschichten erzählt und für einige auch neue, bisher unbekannte Tatsachen aufgedeckt.

Schliesslich das Nachtessen; köstlich zubereitete Spezialitäten, welche mit einem grossen Früchtedessert abgeschlossen wurden. Wie schnell doch die Zeit vergeht, die Uhr schlug bereits nach Mitternacht, als wir das Restaurant verliessen und den Nachtmarsch hinunter nach Aesch in Angriff nahmen. Unterwegs verabschiedeten sich einige der Klassenkameradinnen und auch unser ehemaliger Lehrer kehrte nach Hause.

Die verbleibenden Schulkameradinnen wurden galant ins Jackson's Pub geführt. Einige Tänze auf der Bühne, die letzten Gespräche und schliesslich endete dieser wunderbare Nachmittag in den frühen Morgenstunden ...

Gaby und Markus, wir danken Euch für die tollen Ideen zu diesem super Anlass. Ich freue mich bereits jetzt auf eine baldige Wiederholung, bei dem sich auch die übrigen Schulkameradinnen und Kameraden einfinden werden.
Bericht vom 15.9.2007 - published 18.9.2007
--    Fotoalbum von Gaby     --
--    Fotoalbum von Markus     --