Leptis Magna ... Sonnenfinsternis-Tour 2006 in die Libysche Wüste  
Reisedetails
Startseite
 Vorbereitung
 Kuschelwochenende
 Anreise Aosta
 Hafen Genua
 unsere Fahrzeuge
kaum zu glauben  
 Tunis-Enfida
 Zarzis
 Einreise Libyen
 Leptis Magna
 Sirte - Camp Zilla
 Ziel Sonnenfinsternis
 Wau an Namus
 Sonnenfinsternis
 Tin Mandara Seen
 Erg-Ubari - Brak
 Ausreise Libyen
 Sabrata
 Rückreise
 Spuren im Sand
 4-Wochen-Reise
 Camps
 on the road
 Galerie Ernesto
 Jürg's Snapshots


Karte Libyen


Stand 22.3.2006

Hinweis: die vollständige Bildergalerie (Grossformat) befindet sich hier

Etappe Wetter Reisezeit Distanz vitesse Verbrauch
Camp Sirte dunstig, stark windig, 25 Grad 5:30 Std. 298 km 64 km/h 10.8 L
 

Nachdem wieder alle einigermassen ausgeschlafen und das Frühstücksbuffet wieder verstaut hatten, ging es zur grossen Besichtigung der römischen Ortschaft Leptis Magna. Auch diese Kultar hat, wie es dann Anschein macht, nicht bis in die heutige Zeit überlebt. Doch die Ruinen, die noch heute zu besichtigen sind, zeigen ein Bild der Grösse.


Durch eines der Hauptportale direkt ins Zentrum der Stadt. Dort befindet sich das grosse Theater. Heute ist die Lage schlicht umwerflich. Blick auf's Meer, Genuss pur .....

Obwohl überall Ruinen sind, sollte man dennoch die 'wertvollen' Säulen nicht umstossen!


Im Theater hatten wir gar noch die Zeit und natürlich die Musse, uns für ein Gruppenfoto einzufinden. Schnell war das kleine Stativ aufgestellt, die Gruppe zurechtgerückt und 'Cheese' das Bild erstellt....


Nach dem Besuch dieser denkwürdigen Stätte, starteten wir eine neue Episode zum Thema Stempel. Seit dem Eintritt in Libyen suchen wir die verantwortliche Stelle, die unserem Pass, den noch benötigten Dreieckstempel aufdrückt. Also warten und feststellen, dass die Reise weitergehen kann. Unser nächstes Ziel: Camp Sirte


Eigentlich wäre hier der Bericht beinahe beendet, wenn da nicht der Zwischenfall mit einem unserer Lastwagen gewesen wäre. Sinkt einfach im leicht feuchten, vom Meerwasser aufgeweichten Boden ein. Während ein Teil unserer Gruppe mit Graben beschäftigt ist, hat sich die Küchenmannschaft bereits bei Lisa eingefunden.


Rechtzeitig zum Essen, sind alle Fahrzeuge für das Nachtlager bereit und man trifft sich zum gemeinsamen Essen: roter Linseneintopf, Hackbraten oder Corned Beef mit einer ausgezeichneten Calvadoscrèmesauce.

Das Essen wird schliesslich nur noch vom Dessert, Mereinque mit Schlagrahm übertroffen.
 

weiter im Bericht
Fenster schliessen